Haftzettel

Mit persönlicher Botschaft

Zettelwirtschaft

Haftzettel können auch an Getränke- und Snackautomaten, Kaffeemaschinen, Teetassen, Kühlschränken, Büroschränken, am Kopierer, an Pflanzenkübeln, Aschenbechern, Sitzflächen von Stühlen, Toilettenspiegel oder -kabinentüren angebracht werden.

WIE ES GEHT:

Schreibt persönliche oder plakative Botschaften auf die Haftzettel, und klebt sie an den Arbeitsplatz einer Person, die Ihr ansprechen möchtet (an den Monitor, Spind, auf den Papierkorb). Wählt Botschaften, die neugierig machen, zum Beispiel: „Hättest Du gedacht, dass das Ergebnis auf die Frage ... so eindeutig ausfallen würde? Interessiert? Dann melde Dich bei Deinem Betriebsrat.“ Lieber nur wenige, dafür aber gut sichtbare Haftzettel anbringen! In Einzelgesprächen, die sich daraus ergeben, könnt Ihr die Ergebnisse der Befragung ausführlich diskutieren und auf die Vorteile einer IG Metall-Mitgliedschaft eingehen.


Auch geeignet für die Kommunikation von Tariferhöhungen, als kleine Hinweise zu Veranstaltungen, Terminen oder Themen, die Euch im Betrieb aktuell beschäftigen.

WAS IHR BRAUCHT:

Haftzettel mit IG Metall-Logo (wenn vorhanden aus IG Metall-Kampagnen) und Stifte

VORBEREITUNGSZEIT:

ca. fünf bis zehn Minuten pro Haftzettel

GEEIGNET FÜR:

alle Betriebe, insbesondere Büroarbeitsplätze