ANGESTELLTE GEWINNEN: IHRE THEMEN ERKENNEN UND DISKUTIEREN

Osram Opto Semiconductors in Regensburg

Copyright: Sigi Kugler

Ziel: in den Austausch mit Angestellten kommen

  • Im Angestelltenbereich war der Betriebsrat früher fast nicht sichtbar. Daher überlegte das Gremium, wie es mit dieser Zielgruppe stärker in den Austausch kommen könnte. 
  • Erste Treffen mit Angestellten zeigten, dass die klassische Kommunikation nicht gut ankam. Auch die tariflichen Erfolge konnten nicht als Gesprächsanlässe genutzt werden, da das Gehaltsniveau hoch ist.
  • Deshalb entschied sich der Betriebsrat, aktiv auf die Kolleginnen und Kollegen zuzugehen und ihnen eine Plattform zu bieten, die ihren Bedürfnissen gerechter wird.

Umsetzung: Themen im »Offenen Dialog« ansprechen

  • Es entstand der »Offene Dialog« des Betriebsrats mit Angestellten und der IG Metall. Das Grundmuster lautet: Die jeweilige Zielgruppe wird zu ihrem Thema eingeladen. Das Format funktioniert. 
  • Zum Beispiel kam fast die gesamte Marketingabteilung zum Dialog, als eine mögliche Verlegung nach Malaysia befürchtet wurde. AT-Angestellte kamen zum Thema „Arbeitszeit bei Auslandsreisen mit Umfrage zur Zeiterfassung“. Die Dialoge führten dazu, dass Informationen ausgetauscht, Fragen gestellt und Antworten gegeben und sogar zu manchen Themen Betriebsvereinbarungen erfolgreich abgeschlossen werden konnten.
  • Die Einladung zum Dialog erfolgt per E-Mail. Davor werden per Umfrage oder in Diskussion die Themen gesammelt. Im Dialog informieren und hören die Betriebsräte und die IG Metall zu, auch die Geschäftsleitung ist involviert und gibt direkt Antworten.
  • Da der Tarifabschluss und der T-ZUG (Umwandlung Geld in Zeit) für viele Beschäftigte interessant ist, übertrugen die Betriebsräte den »Offenen Dialog« auf den gesamten Betrieb (3400 Beschäftigte). Aufgeteilt in fünf Veranstaltungen klärten sie Fragen, informierten über die Fristen und verbanden es mit der Mitgliedsfrage.

Erfolg: Die Akzeptanz von Betriebsrat und IG Metall nimmt zu

  • Der Organisationsgrad unter den Angestellten steigt langsam, aber kontinuierlich. ÎÎDie Kommunikation mit der Zielgruppe hat sich stark verbessert, auch im außertariflichen Bereich. ÎÎ Für die Kolleginnen und Kollegen ist der »Offene Dialog« ein Mehrwert.
  • Beschäftigte haben zwar immer noch Skepsis gegenüber dem Betriebsrat, sprechen ihn aber vermehrt aus eigener Initiative an.

Tipps von Irene

"Wenn angestellte Kollegen sehen, dass der Betriebsrat sich um ihre Themen und Anliegen kümmert, mit realen Ergebnissen, verbessert das den Zugang deutlich. Außerdem funktioniert die Ansprache über Themen der sozialen Gerechtigkeit (zum Beispiel Tarifvertrag für Leiharbeiter) viel besser als über Geld. Und es lohnt sich, auch durch die Büros zu gehen, das gibt nach dem zweiten oder dritten Mal gute Kontakte."