Sympathie geht durch den Magen

Mit Pizza und persönlichem Kontakt Jugendliche auf den Geschmack bringen

+ + + jeweils 1 Betrieb + + + Ludwigsburg/Waiblingen + + + jeweils zwischen 10–30 Azubis + + +

DAS ZIEL

Den Jugendlichen vor der Ausbildung Ängste nehmen und Fragen beantworten.

DIE VORBEREITUNG: BR UND JAV LADEN EIN

Der Betriebsrat und die JAV sammeln die Daten aller neuen Auszubildenden im Betrieb. Die Einladung zur Infoveranstaltung mit Pizza wird mit Firmenlogo an alle Berufsstarter verschickt, egal ob Azubi oder Studierende.

DIE UMSETZUNG: ORIENTIERUNG UND OREGANO

Gemeinsam geht es zum Gewerkschaftshaus. Betriebsräte, JAV und IG Metall begrüßen die Jugendlichen im Gewerkschaftshaus. Dann stellen sich die Berufsstarter im Gespräch vor. Nach einem Spiel zum warm werden kommt die Pizza. Während des Essens werden Fragen zum Ausbildungsstart beantwortet und erste Impulse zum Thema Gewerkschaft gegeben. Hier gilt die Devise: Alles möglichst locker. Fragen beantworten ja, Grundsatzreferat nein. Dann ist Zeit für individuelle Gespräche, den Austausch und das Kennenlernen.

Der Anschluss: Am ersten Ausbildungstag stehen BR und JAV vor dem Betrieb und begrüßen die Berufsstarter.

DAS ERGEBNIS: VERTRAUEN GESCHAFFEN

Der gemeinsame Einstieg in die Ausbildung zahlt sich am Ende aus: In beiden Verwaltungsstellen stieg die Zahl der neu aufgenommenen Azubis um 35–70%.

TIPPS VON CHRISTIAN

  • Über den Betrieb und nicht als IG Metall einladen.
  • IG Metall, Betriebsrat und JAV sind gemeinsam dabei.
  • PowerPoint und Frontaldarstellung vermeiden.
  • Wenn Eltern teilnehmen wollen – kein Problem!

Wir finden es gut, weil...

JAV und Betriebsrat stehen gemeinsam für Sympathie, Vertrauen und Solidarität.

Angelo Greiner, 28, Stihl in Waiblingen, Betriebsrat & Leonie Wolfahrt, Stihl in Waiblingen, JAV Vorsitzende