Urlaub wird mit Tarif erst schön

Eine eiskalte Werbeaktion

+ + + Osram + + + Augsburg + + + Zielgruppe: alle Beschäftigten (Mitglieder und Nicht-Mitglieder)+++

Das Ziel

Die Vorfreude auf den Urlaub verknüpfen mit der Information, dass es das Urlaubsgeld nur dank Tarifvertrag gibt. Analog zum Werbeschlager des Kräuterbonbonherstellers Ricola: „Urlaubsgeld! Wer hat’s erfunden? Die IG Metall!“

DAS ERGEBNIS: SYMPATHIEPUNKTE SAMMELN

Die Eisaktionen kommen gut an. Die Reaktionen 2013 und 2014 waren positiv. Fast jeder mag Eis, und geschenkt noch lieber. Beschenkt werden auch Nichtmitglieder. In diesem Jahr erstmals mit der Auffor-derung, Mitglied zu werden.

DIE VORBEREITUNG: EISHÖRNCHEN UMMANTELN

Geldscheine kopieren (z.B. den wertvollsten, den 500-Euro-Schein; ist nicht verboten). Eishörnchen besorgen, mit den kopierten Scheinen umwickeln.

Postkarten mit Urlaubsbotschaft (Vorderseite) und Beitrittserklärung (Rückseite) entwickeln und drucken. Stückpreis pro Eis: 35 Cent / Gesamtkosten 350 Euro (finanziert aus VK-Budget mit Ortskassenzuschuss)

DIE UMSETZUNG: KLEINE GESCHENKE ERHALTEN DIE FREUNDSCHAFT

Die Aktionen finden stets vor Beginn der letzten Betriebsversammlung im Sommer statt. 2013 und 2014 wurden Postkarten ohne Beitrittserklärung und Eis verteilt („So schmeckt der Sommer!“), in diesem Jahr wurden Postkarten mit Beitrittserklärung verteilt.

TIPPS VON ROBERTO

  • Eisaktion mit der IG Metall-Roadshow verknüpfen.
  • Ersatzweise kleinen roten Eiswagen ordern.
  • Transportiert Eure Botschaft mit einem Bild – ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte.

Ich finde es gut, weil...

... wir als Vertrauensleute da gut mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen und deutlich machen können, dass das Urlaubsgeld nicht vom Himmel gefallen, sondern eine Errungenschaft der IG Metall ist.

Martin Müller, Leiter der Vertrauensleute von Osram in Augsburg