Begeistert Mitglieder gewinnen

Mitgliederwerbung erlernen

+ + + Pfleiderer + + + GS Arnsberg + + +

Das Ziel

Ein hoher Organisationsgrad. Deshalb hat sich eine Handvoll Metaller bei Pfleiderer in Arnsberg/Sauerland aufgemacht, noch mehr Mitglieder zu gewinnen.

Das Ergebnis: 60 Prozent geknackt

Dank Strategie und Einsatz konnte der Organisationsgrad auf 60 Prozent in eineinhalb Jahren gesteigert werden. Motiviert geht es weiter.

Die Vorbereitung: Kommunikation erlernen

Ein „Kommunikationstraining zur Mitgliedergewinnung“ hat den Konzernbetriebsratsvorsitzenden Paul Dierkes, 58, und seine Mitstreiter motiviert, Mitgliederwerbung systematisch anzugehen. Die wichtigste Voraussetzung brachten sie mit: „Andere davon überzeugen, wie wichtig die Mitgliedschaft in der IG Metall ist, kann nur, wer davon selbst überzeugt ist.“ Dierkes ist überzeugt: „Arbeitnehmerinteressen
durchsetzen kannst Du nur, wenn Du durchsetzungsstark bist – und diese Stärke hängt direkt mit der Mitgliederzahl zusammen!“ Zur Vorbereitung zählten auch: Argumente für den IG Metall-Beitritt
sammeln und sich mit möglichen Gegenargumenten auseinandersetzen.

Die Umsetzung: Teamarbeit ist besser

Mitgliederwerbung im Team funktioniert bei Pfleiderer gut: Die Aktiven treffen sich einmal im Monat, tauschen sich aus, freuen sich gemeinsam über Erfolge und helfen sich über Frusterlebnisse hinweg.

„Man muss sich eine Struktur schaffen“, rät Paul Dierkes, „denn der größte Knackpunkt ist, am Ball zu bleiben.“ Punktuelle Aktionen zur Mitgliederwerbung und Werbekampagnen hätten einen Nachteil: „Sie
verlaufen zu schnell im Sand.“ Die Aktiven von Pfleiderer haben zusammen mit der IG Metall Geschäftsstelle einen Betriebsplan erstellt. Sie klärten dann, wer wen bis wann anspricht, und notierten es. „Sonst verlierst Du den Überblick“, erklärt Paul Dierkes. Festgehalten wird auch, wie das Gespräch gelaufen ist, und ob es womöglich einen Termin für ein zweites Gespräch geben soll. Als Anlass für persönliche Gespräche mit den Kolleginnen und Kollegen bieten sich an: die Einstellung, der Ausbildungsbeginn, die Entfristung und die Höhergruppierung.

Ich finde es gut, weil...

... die Kollegen von Pfleiderer sich so ins Zeug legen. Ihr Engagement ist beispielhaft. Und von Erfolg gekrönt, die Zahl der Mitglieder steigt. Besonders gut gefällt mir, dass sie auch die Beschäftigten ansprechen, die sagen 'IG Metall? Brauch ich nicht, ich kriege auch so alles.' Vielleicht wird ihnen dann bewusst, dass sie etwas in Anspruch nehmen, was andere mit ihren Beiträgen und ihrem Einsatz erarbeitet haben.

Fritz Kramer