Gesichter zeigen

Mit persönlichen Plakaten zu Gesprächen anlegen

+ + + BMW Regensburg + + + Mitgliederarbeit + + + BMW Regensburg

Das Ziel

Aktive im Betrieb zeigen, Mitglieder gewinnen und langfristig binden.

Das Ergebnis: 6 von 10 sind gleich dabei

6 von 10 neuen Kolleginnen und Kollegen werden bei BMW Regensburg gleich am ersten Tag IG Metall-Mitglied. Um den Mehrwert der IG Metall im betrieblichen Kontext zu erleben, geben die IG Metall-Vertrauensleute von BMW der IG Metall ein Gesicht.

Die Vorbereitung: Konzept sichtbar

Die neuen Kolleginnen und Kollegen lernen den Betriebsrat und die IG Metall in einer Begrüßungsstunde persönlich kennen. Leiharbeitnehmerinnen und –arbeitnehmer, die einen Großteil der Neuzugänge darstellen, werden gezielt mit dem Erfolg des Ergänzungstarifvertrags von einer Mitgliedschaft überzeugt. Für die Kommunikation und Sichtbarkeit der IG Metall im Betrieb selber haben die Vertrauensleute für die Tarifrunde 2016 das Konzept „Der IG Metall ein Gesicht geben“ realisiert.

Die Umsetzung: Begrüssung und Wertschätzung

In der Tarifrunde Metall und Elektro 2016 wendeten die Vertrauensleute erfolgreich das an, was in einem Seminar gelernt wurde: den persönlichen Nutzen durch die Tariferhöhung in anschauliche Bildmotive verwandeln. Eine schöne Zeit mit der Familie auf der Dult in Regensburg, das neue Trikot des Lieblingsvereins oder ein Wochenendtrip mit Freunden – mit Tariferhöhung dank IG Metall, so die Botschaft. Auf Plakaten ließen sich die Vertrauensleute mit ihren persönlichen Wünschen abbilden. Diese Plakate entstanden eigenständig im Web-To-Print-Portal im Extranet und waren Teil einer geplanten Kampagne, in der verschiedene Motive in verschiedenen Phasen aufgehängt wurden – zur Mobilisierung bei Warnstreiks, aber auch zur Kommunikation des Tariferfolges. Die Vertrauensleute wurden so im Betrieb sichtbarer und kommen seitdem mit den Kolleginnen und Kollegen über die Aktion ins Gespräch.

Tipps von Linda

Die Erfolge der IG Metall werden mit dem Konzept sicht- und erfahrbarer. Da wir die Vertrauensleute gezeigt haben, die in den Abteilungen auch wirklich arbeiten, entsteht eine engere Bindung zwischen Belegschaft und IG Metall. Für die Aktion haben wir positive Rückmeldungen erhalten.

Ich finde es gut, weil...

... wir etwas Neues ausprobiert haben und das Konzept "Der IG Metall ein Gesicht geben" für uns passt. Wir zeigen konkret, wofür wir stehen und wofür wir uns einsetzen - und sind nah dran an den Kolleginnen und Kollegen.

Michael Faltermeier