Erstkontakt im Biergarten

Früher Kontakt zu neuen Azubis schafft soziale Nähe und viele Eintritte

+ + + Premium AEROTEC + + + Augsburg + + + dual Studierende, Auszubildende + + +

Das Ziel

Den neuen Azubi-Jahrgang in lockerer Atmosphäre kennenlernen und soziale Sicherheit vermitteln. Begleitung durch die JAV vor Ausbildungsbeginn.

DAS ERGEBNIS: HOHER ORGANISATIONSGRAD

Bei der Airbus-Tochter Premium AEROTEC werden die künftigen Azubis von der JAV schon zwei Monate vor Ausbildungsbeginn in einen Biergarten eingeladen. Das Modell wurde von etwa 15 Betrieben übernommen. Premium AEROTEC hat bei den Azubis einen Organisationsgrad von 100 Prozent, auch in den anderen Betrieben ist er sehr hoch. Das Angebot wird hervorragend angenommen.

DIE VORBEREITUNG: JUGENDLICHE EINBINDEN

Die Runde im Biergarten vermittelt den künftigen Azubis soziale Sicherheit. Wenn es losgeht, kennen sie ihre Kollegen und die JAV’ler bereits. Es braucht nur ein Einladungsschreiben in einen Biergarten.

Wichtig: Die JAV gestaltet diese Einladung! Sie muss kreativ, locker und authentisch sein, von Jugendlichen für Jugendliche. Anschließend ist es wichtig, den Kontakt nicht abreißen zu lassen und sich am ersten Arbeitstag und in den Tagen danach häufig bei den neuen Azubis blicken zu lassen. Erst im eigentlichen Neuaufnahmegespräch geht es dann gezielt um Inhalte und Erfolge von IGM, JAV und BR.

DIE UMSETZUNG: KOMMUNIKATION AKTIV HERSTELLEN

Kennenlernen im Biergarten vor der Ausbildung:

  • Schaffung einer lockeren Atmosphäre
  • Kurze Vorstellungsrunde (Name /Ausbildungsberuf ), damit sich die Azubis kennenlernen
  • Ein Fragespiel hilft, Kommunikation herzustellen (z.B. Entfernung zum Arbeitsplatz, Anzahl der Bewerbungen, Alter ...)
  • Auf das erste Getränk lädt natürlich die JAV ein.


Neuaufnahmenrunde zu Beginn der Ausbildung:

  • Wenn die Ausbildung beginnt, stellen sich JAV, BR und IGM gemeinsam möglichst früh vor. Die Standardpräsentation wird durch die erkämpften Erfolge für die Azubis ergänzt. Aufnahmeanträge für die IGM finden die neuen Azubis in den Brotzeitboxen, die bei dieser Gelegenheit verteilt werden.

TIPPS VON BJÖRN

Die JAV’ler dürfen sich nicht nur miteinander unterhalten, sondern müssen aktiv das Gespräch mit den Azubis suchen. Das bedeutet auch, sich bei der Platzwahl gezielt unter die Azubis zu mischen, nicht nur am „JAV-Tisch“ hocken. Ideal: Die JAV tauscht auch mal die Plätze miteinander, so dass die Azubis möglichst viele kennenlernen.

Ich finde es gut, weil...

... es mir die Nervosität vor'm ersten Arbeitstag genommen hat. Das Kennenlernen im Biergarten ging schnell, wir haben gar nicht viel über die Arbeit gesprochen, sondern meist nur so gequatscht und gelacht.

Ismail Ata, heute JAV-Vorsitzender bei Premium AEROTEC in Augsburg