Starker Erfolg mit neuem Betriebsrat

Engagement und Verlässlichkeit für viele neue Mitglieder

+ + + Seifert Logistik + + + Malsch + + + Unorganisierte Beschäftigte im Werkvertrag + + +

Das Ziel

Betriebsratsgründung und viele Mitarbeiter für die IG Metall gewinnen.

DAS ERGEBNIS: MEHRHEIT IM NEUEN BR

90 neue Mitglieder (Gesamtbelegschaft 350). Erstmals wurde am Standort ein Betriebsrat gewählt, in dem die IGM sechs von neun Sitzen einnimmt.

DIE VORBEREITUNG: AUF BETEILIGUNG SETZEN

Seifert in Malsch erbringt Logistikdienstleistungen im Werkvertrag für Mercedes. Die Belegschaft kam auf die IG Metall zu mit dem Wunsch, einen Betriebsrat zu gründen.

Auf Beteiligung setzen:

  • Themen sammeln
  • erfahren, wo der Schuh drückt
  • Probleme im Betrieb ermitteln


Hohe Priorität einräumen:

  • früh die nötigen Ressourcen (Zeit / Personal / Mittel) einplanen
  • hilfreich: Ein Kollege konnte sich vorübergehend voll auf das Projekt konzentrieren

DIE UMSETZUNG: BELEGSCHAFT MITNEHMEN

  • Information: Projekt-Team hat die anderen VS-Mitarbeiter regelmäßig über den Stand informiert. So konnten diese kompetent auf Anfragen der Belegschaft reagieren.
  • Unterstützung organisieren: Ehrenamtliche, Ortsvorstand sowie Kollegen von Mercedes waren eingebunden beim Flugblätterverteilen oder bei Betriebsbesuchen. Die Einbindung des Daimler-BR hat positiv gewirkt, weil Daimler Auftragnehmern Verhaltensregeln vorgibt.
  • In Tagesseminaren Aktive schulen.
  • Planung: Insbesondere die Betriebsversammlung zur BR-Wahl war detailliert bis ins Kleinste geplant, ist deshalb professionell gelaufen und hat für ein gutes Bild gesorgt.
  • Zeit: Die Projektmitarbeiter der VS hatten einen entsprechend hohen Zeitaufwand, viele Einzelgespräche, oft außerhalb der Bürozeiten bis hin zu Besuchen der Nachtschicht. Ab Gründung Wahlvorstand bis zur BR-Wahl war jede Woche ein VS-Mitarbeiter für etwa einen halben Tag im Betrieb.

TIPPS VON FREDERIC

Gutes persönliches Verhältnis aufbauen, auch mal mit in die Disco oder zum Bier gehen. Da muss man aber Spaß dran haben, sonst besser lassen. Wenn man das nur aus Pflichtgefühl macht, wirkt es schnell aufgesetzt. Und mehr zuhören als reden.

Ich finde es gut, weil...

... die IG Metall uns extrem gut unterstützt hat bei der Gründung eines Betriebsrates. Die IG Metall hat sich mit uns getroffen und war bei Treffen mit Vorgesetzten dabei. Die Verwaltungsstelle hat wirklich mit uns gekämpft.

Sina Kunz, Betriebsratsvorsitzende Seifert Logistics in Malsch

Mehr zum Beispiel im Internet
extranet.igmetall.de/praxistipps