Aus Erfolgen lernen

Zeigen, was geht, und handeln

+ + + Schenker Logistik + + + GS Salzgitter-Peine + + + Beschäftigte in der Kontraktlogistik + + +

Das Ziel

Die Arbeitsbedingungen bei der Schenker AG in Salzgitter nach Vorbild von Ceva Logistics verbessern.

Das Ergebnis: 90 Prozent Organisationsgrad in wenigen Monaten

Weniger als ein Jahr nach dem Erstkontakt zur IG Metall liegt der Organisationsgrad in den Schenker-Standorten Hannover und Salzgitter zwischen 70 und 90 Prozent der Stammbelegschaft. Jetzt wurde ein Haustarif abgeschlossen.

Die Vorbereitung: Themen ansprechen

  • Der Erfolg bei VW-Kontraktlogistiker Ceva in Wolfsburg führte zur Kontaktaufnahme durch den BR von Schenker zur IG Metall.
  • In der Vorbereitung wurden bei regelmäßigen Aktiventreffen akute Themen im Betrieb identifiziert, z.B. dass die Belegschaft für Entladungen in der kalten Jahreszeit dringend Winterjacken braucht.

Die Umsetzung: Ansprache der gesamten Belegschaft binnen zweier Wochen

  • Den Erfolg bei Ceva zeigen: An schwarzen Brettern wurde das Beispiel aus Wolfsburg bekannt gemacht und IGM-Tarifinfos u.ä. ausgehängt. So konnte das Thema von der IG Metall im Betrieb gesetzt werden.
  • Als in der Belegschaft bereits über einen IGM-Tarifvertrag geredet wurde, begann die gezielte Ansprache der Kolleginnen und Kollegen.
  • Auf einer ersten Betriebsversammlung stellte sich die GS vor. Dort kam sie intensiv mit der Belegschaft ins Gespräch, unter anderem zur Beschäftigungssituation bei Kontraktdienstleistern und den Möglichkeiten, die Verhältnisse offensiv zu verändern.
  • Eigene Plakate („Acht gute Gründe, Mitglied zu werden“) und andere Materialien wurden gemeinsam entwickelt und ausgehängt.
  • Innerhalb von zwei Wochen wurden alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gezielt angesprochen.
  • Auf weiteren Betriebsversammlungen gingen die Aufnahmeanträge dann weg „wie geschnitten Brot“.

Tipps von Steffi

Wichtig ist der regelmäßige Austausch zwischen der Belegschaft, dem BR und den IG Metall-Aktiven über Aushänge und Infos. Zentral bleibt aber das persönliche Gespräch mit jedem einzelnen Mitarbeiter.

Stefanie Hampe, damalige Betriebsbetreuerin

Ich finde es gut, weil...

...wir durch unseren Abschluss satte Entgeltzuwächse durchsetzen konnten. Unsere Mitglieder haben dem Ergebnis mit großer Genugtuung zugestimmt. Schön wäre es, wenn wir gemeinsam einen TV Kontraktlogistik für die Fläche auf den Weg bringen.

Phil Zahn